Polish-XS Mikrodermabrasion.

Hightech-Behandlung für Ihre Haut.

Bei der Polish-XS Behandlung werden gleichzeitig mehrere bekannte Abrasionsverfahren kombiniert. Die in unserem Hause neu entwickelte Dermabrasionscreme enthält mehrere auf einander abgestimmte Enzyme und Fruchtsäuren die zur Lockerung der obersten Hornzellen beitragen. Die ebenfalls enthaltene Tonerde unterstützt bei der Hautpolitur mit dem Polish-XS System die sanfte Abtragung der obersten (sichtbaren) Hautschicht.

 

Mikrodermabrasion


Die Mikrodermabrasion ist eine „mechanische“ Peelingtherapie die häufig in Kombination mit Fruchtsäuren und Enzymen zur Behandlung von Narben, Hornhautverdickung, Falten, Akne, Dehnstreifen, Lichtschäden und Pigmentstörungen eingesetzt wird. Durch eine schonende und gleichmäßige Abtragung der obersten (sichtbaren) Schicht, kann das Hautbild nachhaltig verbessert werden.

 

Entsehungsgeschichte


Bereits in den 50er Jahren setzten Ärzte und Chirurgen zur Behandlung von Narben und anderen Hautschäden unterschiedliche Schleifverfahren ein. Hierbei handelte es sich noch um Makrodermabrasionen, die unter Narkose in Kliniken durchgeführt wurden. Die durch die Behandlung entstandenen Wunden benötigten oft mehrere Wochen um abzuheilen. Wegen der starken Nebenwirkungen suchte man nach sanfteren Schleifmethoden. In den 80er Jahren erfanden dann 2 italienische Ärzte die heute weitverbreitete Mikrodermabrasion. Heute zählt diese Methode zu einer der weltweit meist gebuchten Schönheitsbehandlungen.

Wissenschaftliche Studien Erste medizinische Studien wurden Mitte der 90er Jahre durchgeführt. Im Zuge dieser Studien konnten Verbesserungen in der obersten und mittleren Hautschicht (Epidermis und Dermis) nachgewiesen werden. Durch die Behandlung können die Zellneubildung und Regeneration angestoßen und eine bessere Wirkstoffaufnahme erreicht werden.

 

Nebenwirkungen


Bei Sachgemäßer Anwendung sind normalerweise keine Nebenwirkungen zu erwarten. Es kann abhängig vom Hauttyp, gelegentlich zu starken Rötungen kommen. Diese klingen aber in der Regel schon nach kurzer Zeit wieder ab. Es gibt derzeit ca. 30 unterschiedliche Dermabrasionsverfahren. Einige dieser heute noch häufig eingesetzten Verfahren, sind nach einhelliger Meinung vieler Fachspezialisten für einen Großteil der Kunden immer noch zu aggressiv. Bei diesen Verfahren kann es zu Hautverletzungen, Hautschäden, Narbenbildung und Infektionen kommen. Aus diesem Grund ist eine sorgfältige Abwägung bei der Auswahl der Methode sehr wichtig.

 

Anzahl derBehandlungen


Die Anzahl der Behandlungen ist vom Hauttyp, Ausmaß und Tiefe der Hautschäden und letztendlich von der Intensität abhängig. Aufgrund der Erfahrungen geht die Tendenz heute eher zu einer höheren Anzahl von Behandlungen mit schwächerer Intensität. Folgebehandlungen sind immer erst nach vollständiger Regeneration sinnvoll.

 

Behandlungserfolge


Durch die natürlichen Selbstheilungsvorgänge bilden sich neue Zellen und elastische Fasern. Hierdurch können die Hautstraffheit, Falten, Narben, Dehnstreifen, Hautunreinheiten und Pigmentflecken sichtbar verbessert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright 2016 · mm cosmetics · Alle Rechte vorberhalten